Nutzungsbedingungen als PDF herunterladen

Nutzungsbedingungen „SafeDrone“ (Stand 21.09.2017)

Nachfolgende Nutzungsbedingungen gelten für das von der Lufthansa Technik AG, Weg beim Jäger 193, 22335 Hamburg (nachfolgend „Anbieter“), betriebene Telemedium SafeDrone.com (nachfolgend „SafeDrone“) und des dort bereitgehaltenen Webshops im Verhältnis zu ihren registrierten Nutzern und Webshop-Kunden (beide nachfolgend „Nutzer“).

 

A. Allgemeine Regelungen für SafeDrone

1. Einleitung

1.1 SafeDrone ist ein Angebot zum Thema Drohnen, Quadrocopter oder Multicopter (nachfolgend „UAS“). Es bietet Informationen, Services und Produkte rund um die Sicherheit beim Betrieb von UAS an. SafeDrone richtet sich an professionelle Piloten und Unternehmen sowie Hobby- und Freizeitpiloten mit einem Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthaltsort bzw. Firmensitz in Deutschland.
1.2 Das Angebot besteht aus kostenlosen Basisleistungen (Registrierung, Basisschulung, Newsletter) sowie einem Webshop, über den kostenpflichtige Produkte (z. B. Schulungen, Waren etc.) erworben werden können.
1.3 Minderjährige müssen vor Nutzung von SafeDrone die Erlaubnis ihrer Erziehungsberechtigten einholen.

 

2. Registrierung

2.1 Die Nutzung von SafeDrone setzt die vorherige Registrierung des Nutzers und seine Zustimmung zu diesen Nutzungsbedingungen voraus. Der Nutzer hat das Registrierungsformular vollständig und wahrheitsgemäß auszufüllen sowie ein sicheres Passwort zu wählen.
2.2 Die Zugangsdaten hat der Nutzer jederzeit sicher zu verwahren und vor dem Zugriff Dritter zu schützen. Der Nutzer darf die Leistungen von SafeDrone nur persönlich nutzen und darf Dritten seine Zugangsdaten nicht zur Nutzung von SafeDrone überlassen oder in sonstiger Weise zugänglich machen. Der Nutzer haftet gegenüber dem Anbieter für den Missbrauch seiner Zugangsdaten, es sei denn, der Nutzer hat den Missbrauch nicht zumindest fahrlässig zu vertreten.
2.3 Mit Bestätigung der erfolgreichen Registrierung per E-Mail durch den Anbieter kommt ein kostenloser Nutzungsvertrag zwischen den Parteien zustande und der Nutzer kann sich während der Laufzeit des Nutzungsvertrages jederzeit mit seinen Zugangsdaten bei SafeDrone anmelden.
2.4 Zur Gewährleistung der Kommunikation zwischen dem Anbieter und dem Nutzer ist der Nutzer gehalten, die von ihm bei der Registrierung angegebene E-Mail-Adresse aktiviert zu belassen und regelmäßig auf eingehende Nachrichten zu überprüfen. Ändert sich seine E-Mail-Adresse, hat der Nutzer dies dem Anbieter gegenüber unverzüglich anzuzeigen.

 

3. Leistungsumfang

3.1 SafeDrone bietet seinen Nutzern folgende Online-Anwendungen:

  • Online-Trainings für Drohnenpiloten (dazu gesondert unter Ziffer 4.),
  • Online-Prüfungen,
  • Missionszertifizierung,
  • Registrierung von Piloten, Fluggerät und Organisation,
  • Informationsdienstleistungen rund um den Betrieb von UAS, sowie
  • einen Webshop (siehe dazu unter B.).

Der Nutzer wird vor Nutzung der Online-Anwendungen ausdrücklich darauf hingewiesen, wenn diese kostenpflichtig sind.
3.2 Bei der Missionszertifizierung unterstützt der Anbieter den Nutzer bei der Vorbereitung der Zertifizierung (z. B. Bewertung des Gefährdungspotentials und erforderlicher Schutzmaßnahmen). Die Zertifizierung selbst muss vom Nutzer bei der zuständige Behörde/Stelle beantragt werden. Der Anbieter kann insoweit keinerlei Gewähr dafür übernehmen, dass eine Mission des Nutzers tatsächlich von der Behörde/Stelle zertifiziert wird.
3.3 Der Nutzer hat ferner die Möglichkeit, einzelne Bereiche Dritten offenzulegen. Den Inhalt der genannten Bereiche bestimmt der Nutzer dabei selbst. Sofern der Nutzer Dritten die Möglichkeit verschafft, in seinen Bereichen auch Änderungen, Ergänzungen usw. vorzunehmen, haftet der Nutzer für diese Inhalte.
3.4 SafeDrone ist – mit Ausnahme der kostenpflichtigen Angebote im Webshop – ein kostenloses Angebot, dessen Umfang und Inhalt im freien Ermessen des Anbieters steht. Der Anbieter kann SafeDrone jederzeit ändern, ergänzen, einschränken oder ganz einstellen.
3.5 Der Anbieter gewährleistet keine ununterbrochene Verfügbarkeit von SafeDrone. Insbesondere aufgrund von Wartungsarbeiten bei SafeDrone oder einem Dienstleister kann es vorübergehend zur Nichterreichbarkeit oder Einschränkung des Leistungsspektrums von SafeDrone kommen.

 

4. Online-Trainings

4.1 SafeDrone bietet den Nutzern Online-Trainings und -prüfungen an. Diese sind teilweise kostenpflichtig und müssen im Webshop erworben werden (siehe dazu unter B.). Die Online-Trainings und -prüfungen sind Browser-basiert und setzen neben einem aktuellen Internetbrowser einen Internetzugang voraus. Über das jeweils aktuelle Angebot an Online-Trainings kann sich der Nutzer auf der Website informieren. Es besteht kein Anspruch auf bestimmte Online-Trainings oder auf die Wiederholung vormals angebotener Online-Trainings.
4.2 Bei erfolgreichem Absolvieren des Trainings erhält der Nutzer, soweit dies ausdrücklich angekündigt wurde, ein Zertifikat über die Teilnahme am Online-Training. Der Nutzer muss am Online-Training persönlich teilnehmen und darf sich nicht durch einen Dritten vertreten lassen. Sofern das Online-Training einen Prüfungsteil beinhaltet, darf der Nutzer nur die ausdrücklich genannten Hilfsmittel zur Beantwortung der Fragen verwenden.
4.3 Das Online-Training und etwaig erteilte Zertifikate ersetzen keine behördliche Erlaubnis für den Betrieb von UAS (z. B. Aufstiegserlaubnis). Der Nutzer ist gehalten, selbst für die Erteilung etwaig erforderlicher Erlaubnisse zu sorgen. Ggf. kann ein erworbenes Zertifikat jedoch als Kenntnis- oder Schulungsnachweis gegenüber der zuständigen Behörde verwendet werden, wobei der Anbieter nur dann eine Gewähr dafür übernimmt, dass die Zertifikate den gesetzlichen Anforderungen entsprechen, sofern und soweit der Anbieter eine solche Gewähr ausdrücklich abgibt.

 

5. Angaben und Inhalte des Nutzers

5.1 Die persönlichen Angaben des Nutzers oder von ihm über SafeDrone verbreitete oder aus SafeDrone heraus verlinkte Inhalte dürfen nicht gegen geltendes Recht (insbesondere Urheber-, Marken- und Persönlichkeitsrechte) verstoßen und insbesondere nicht diskriminierend, rassistisch, pornographisch, jugendgefährdend oder ehrverletzend sein. Die Nutzung von SafeDrone zur Verbreitung von kommerzieller Kommunikation, religiösen oder weltanschaulichen Anschauungen ist dem Nutzer untersagt. Der Anbieter ist berechtigt, Inhalte oder Links des Nutzers jederzeit ohne Angabe von Gründen zu löschen. Die Werbung mit dem „Code of Conduct“ oder anderen Leistungen des Anbieters, ist nur nach vorheriger Zustimmung des Anbieters erlaubt.
5.2 Der Nutzer steht gegenüber dem Anbieter für sämtliche vom Nutzer bei SafeDrone verbreiteten Inhalte dafür ein, dass der Nutzung im Rahmen von SafeDrone keine Rechte Dritter entgegenstehen.
5.3 Der Nutzer räumt dem Anbieter hinsichtlich aller Inhalte, die er bei SafeDrone einstellt, ferner ein kostenfreies, auf die Laufzeit des Nutzungsvertrages beschränktes, einfaches, unterlizenzierbares Nutzungsrecht zum Zwecke der Nutzung der Inhalte im Zusammenhang mit SafeDrone ein. Das Nutzungsrecht umfasst insbesondere das Vervielfältigungsrecht und das Recht zur öffentlichen Zugänglichmachung sowie das Bearbeitungsrecht, soweit die Bearbeitung redaktionell-gestalterisch erforderlich ist und die urheberpersönlichkeitsrechtlichen Interessen des Urhebers gewahrt bleiben. Der Nutzer kann die Einräumung des Nutzungsrechts jederzeit widerrufen, indem er den Inhalt selbst entfernt. Kann er den Inhalt nicht selbstständig entfernen, kann er den Widerruf gegenüber dem Anbieter, z.B. durch E-Mail an info@safe-drone.de, unter genauer Bezeichnung des jeweiligen Inhalts erklären. Aus technischen Gründen kann die Löschung des Inhalts bis zu 3 Werktage in Anspruch nehmen.
5.4 Der Nutzer wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass auch die Verlinkung auf Drittseiten mit urheberrechtlich geschützten Inhalten eine selbstständige Urheberrechtsverletzung begründen kann. Der Nutzer hat sich daher vor dem Setzen von Links auf Drittseiten davon zu überzeugen, dass auf der von ihm verlinkten Webseite keine Urheberrechtsverletzungen vorliegen.

 

6. Schutzrechte des Anbieters / Werbeblocker

6.1 Der Nutzer ist zur Nutzung der vom Anbieter auf SafeDrone bereitgestellten Inhalte nur zu eigenen Informationszwecken gestattet. Insbesondere das Anfertigen von Vervielfältigungen zu anderen Zwecken oder das computer-gestützte, systematische Auslesen von Inhalten, z. B. durch sog. Crawler, ist nicht gestattet.
6.2 Zur Refinanzierung des kostenlosen Angebots kann der Anbieter auf SafeDrone auch werbliche Elemente, z. B. Bannerwerbung oder Affiliate-Links, integrieren. Die Verwendung von Werbeblockern zur Unterdrückung oder Manipulation dieser werblichen Elemente ist bei der Nutzung von SafeDrone nicht gestattet.

 

7. Gewährleistung / Haftung / Freistellung

7.1 Der Anbieter wählt die Inhalte auf SafeDrone sorgfältig aus allgemein zugänglichen Quellen aus. Eine Gewährleistung für ihre Vollständigkeit, Richtigkeit oder Aktualität übernimmt der Anbieter – mit Ausnahme der eigenen Produkt- und Preisangaben im Webshop – jedoch nicht. Für fremde Inhalte auf SafeDrone (z.B. Inhalte von anderen Nutzern) oder für Inhalte von verlinkten Seiten übernimmt SafeDrone keinerlei Gewähr.
7.2 Ein etwaiger Betrieb oder die Wartung eines UAS durch den Nutzer erfolgt auf dessen eigene Verantwortung.
7.3 Die Parteien haften gegenüber der jeweils anderen nach Maßgabe der gesetzlichen Vorgaben.
7.4 Der Nutzer stellt den Anbieter von sämtlichen Ansprüchen Dritter und den damit verbundenen Kosten frei, die mit der Behauptung erhoben werden, dass der Nutzer gegen Ziffer 5.1 und/oder 5.2 dieser Nutzungsbedingungen verstoßen hat.

 

8. Vertragslaufzeit / Kündigung

8.1 Der Nutzungsvertrag ist für die Dauer des Betriebs von SafeDrone durch den Anbieter geschlossen. Er kann von beiden Parteien jederzeit und ohne Angabe von Gründen mit sofortiger Wirkung, z.B. durch den Nutzer mit E-Mail an info@safe-drone.de, gekündigt werden.
8.2 Sollte SafeDrone zukünftig von einem Dritten betrieben werden, wird der Anbieter den Nutzer hierauf per E-Mail an die vom Nutzer hinterlegte Adresse hinweisen und ihm das Recht einräumen, der Vertragsübernahme durch den neuen Anbieter binnen einer angemessenen Frist zu widersprechen. Im Fall des Widerspruchs hat der Anbieter das Recht, den Nutzungsvertrag fristlos zu kündigen.

 

9. Datenschutz

Der Anbieter hält sich bei der Verarbeitung und Nutzung von personenbezogenen Daten an die in Deutschland geltenden Datenschutzgesetze. Nähere Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

 

10. Sonstiges

10.1 Es gilt deutsches Recht, unter Ausschluss des UN-Kaufrechts.
10.2 Ausschließlicher Gerichtstand ist Hamburg, sofern der Nutzer
– ein Kaufmann, eine juristische Personen des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliche Sondervermögen ist, oder
– er nach Vertragsschluss seinen Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthaltsort ins Ausland verlegt oder sein Wohnsitz oder gewöhnlicher Aufenthalt im Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt ist.

 

 

B. Besondere Regelungen für den Webshop

Nachfolgende Regelungen gelten ergänzend für den Erwerb von Waren und Dienstleistungen (beides nachfolgend auch „Produkte“) über den Webshop.

1. Bestellprozess / Vertragsschluss

Der Webshop ist über den Link „Shop“ im Hauptmenü zu erreichen. Auf der Startseite des Webshops sind die Produkte aufgeführt. Wählt der Nutzer ein Produkt durch Anklicken aus, gelangt er in die detaillierte Ansicht des Produkts, wo er weitere Informationen zu dem Produkt findet. Hier kann der Nutzer die gewünschte Anzahl des Produkts festlegen und in seinen Warenkorb legen.
Über den Link „Warenkorb ansehen“ gelangt der Nutzer zur Warenkorb-Übersicht, in der er alle von ihm zuvor in den Warenkorb gelegten Produkte aufgelistet sieht. Der Nutzer kann hier die Anzahl der Produkte ändern oder Produkte auch ganz aus seinem Warenkorb entfernen.
Über den Button „Zur Kasse gehen“ leitet der Nutzer den Checkout-Prozess ein, bei dem er noch Rechnungsdetails angeben und die von ihm gewünschte Zahlungsart auswählen muss.
Mit Betätigung des „Jetzt Kaufen“-Buttons erklärt der Nutzer verbindlich seine kostenpflichtige Bestellung. Bis zu diesem Schritt kann der Nutzer die von ihm gemachten Angaben und Auswahl noch jederzeit korrigieren, indem der Nutzer in seinem Warenkorb Produkte und Mengen ändert. Der Eingang seiner Bestellung wird ihm per E-Mail bestätigt (noch keine Annahme der Bestellung). Spätestens bei Beginn der Belieferung bzw. Erbringung der Dienstleistung, wird der Vertragstext (bestehend aus Bestellung, den Nutzungsbedingungen und Auftragsbestätigung) dem Nutzer vom Anbieter per E-Mail oder Papierausdruck zugesandt (Vertragsbestätigung). Der Vertragsschluss erfolgt in deutscher Sprache.

2. Partner-Angebote

Einige Produkte werden von SafeDrone nur beworben, der Verkauf erfolgt jedoch durch Dritte („Verkauf über Partner-Links“). Der Nutzer wird über einen als solchen gekennzeichneten Link auf die Webseite des Partners geleitet, wo er das Produkt erwerben kann. Für diese Produkte kommt es zu keinem Vertragsschluss zwischen SafeDrone und dem Nutzer, sondern zwischen dem Nutzer und dem Partner. Es gelten sodann die allgemeinen Geschäftsbedingungen des Partners.

 

3. Widerrufsrecht

3.1. Allgemeines
Ist der Nutzer ein Verbraucher, d.h. eine natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können, so hat er gemäß § 312g Abs. 1 BGB ein gesetzliches Widerrufsrecht, über das wir nachfolgend belehren:
3.2 Widerrufsrecht bei Dienstleistungen und digitalen Inhalten, die nicht auf einem körperlichen Datenträger geliefert werden
Widerrufsbelehrung
Widerrufsrecht
Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.
Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsabschlusses.
Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (Lufthansa Technik AG, Weg beim Jäger 193, 22335 Hamburg, Telefon: +49 40 5070 67175; E-Mail: info@safe-drone.de) mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.
Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.
Folgen des Widerrufs
Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.
Haben Sie verlangt, dass die Dienstleistungen während der Widerrufsfrist beginnen soll, so haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrags unterrichten, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.
Hinweis zu digitalen Inhalten
Das Widerrufsrecht erlischt bei einem Vertrag über die Lieferung von nicht auf einem körperlichen Datenträger befindlichen digitalen Inhalten auch dann, wenn wir mit der Ausführung des Vertrags begonnen haben, nachdem Sie

  • ausdrücklich zugestimmt haben, dass wir mit der Ausführung des Vertrags vor Ablauf der Widerrufsfrist beginnen, und
  • Ihre Kenntnis davon bestätigt haben, dass Sie durch Ihre Zustimmung mit Beginn der Ausführung des Vertrags Ihr Widerrufsrecht verlieren.

3.3 Widerrufsrecht bei Waren
Widerrufsbelehrung
Widerrufsrecht
Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.
Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab

  • Bei Kaufverträgen: dem Tag an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Waren in Besitz genommen haben bzw. hat; oder
  • Bei Verträgen über mehrere Waren, die der Verbraucher im Rahmen einer einheitlichen Bestellung bestellt hat und die getrennt geliefert werden: dem Tag an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die letzte Ware in Besitz genommen haben bzw. hat.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (Lufthansa Technik AG, Weg beim Jäger 193, 22335 Hamburg, Telefon: +49 40 5070 67175; E-Mail: info@safe-drone.de) mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.
Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.
Folgen des Widerrufs
Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.
Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden.
Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren. Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.
Hinweis für bestimmte Waren
Das Widerrufsrecht besteht gemäß § 312g Abs. 2 BGB u.a. nicht bei

  • Verträge zur Lieferung von Waren, die nicht vorgefertigt sind und für deren Herstellung eine individuelle Auswahl oder Bestimmung durch den Verbraucher maßgeblich ist oder die eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse des Verbrauchers zugeschnitten sind;
  • Verträge zur Lieferung von Ton- oder Videoaufnahmen oder Computersoftware in einer versiegelten Packung, wenn die Versiegelung nach der Lieferung entfernt wurde; und
  • Verträge zur Lieferung von Zeitungen, Zeitschriften oder Illustrierten mit Ausnahme von Abonnement-Verträgen.

 

4. Zahlungsmittel

Dem Nutzer stehen die folgenden Zahlungsmethoden zur Verfügung: Überweisung, MasterCard, VISA, GiroPay. Das jeweils vom Nutzer ausgewählte Zahlungsmittel wird unmittelbar im Anschluss an die Bestellung belastet. Bei Überweisung erfolgt ein Warenversand nicht bevor der Nutzer den jeweiligen Betrag überwiesen hat und SafeDrone einen entsprechenden Zahlungseingang verzeichnen kann.
Zur Abwicklung des Zahlungsprozess bedient sich SafeDrone der Hilfe von Zahlungsdienstleistern.

 

5. Lieferung bei Waren

Bei Waren erfolgt die Lieferung spätestens binnen 5 Werktagen.

 

6. Coupons für Online-Trainings

Sofern der Nutzer Coupons erwirbt, haben diese eine Gültigkeit von drei Jahren ab Kaufdatum. Sie können nur für das jeweils auf dem Coupon benannte Produkt (z. B. Online-Training) eingesetzt werden. Ein Umtausch oder eine Barauszahlung des Wertes ist ausgeschlossen.
Der Nutzer erhält den Coupon unverzüglich nach erfolgreicher Bestellung und Zahlungseingang an die vom ihm angegebene E-Mail-Adresse versandt.

 

7. Gewährleistung

Dem Nutzer stehen hinsichtlich entgeltlich erworbener Waren die gesetzlichen Gewährleistungsansprüche zu.

 

 

Muster-Widerrufsformular

(Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es zurück.)
– An Lufthansa Technik AG, Weg beim Jäger 193, 22335 Hamburg, E-Mail: info@safe-drone.de:

– Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Waren (*)/die Erbringung der folgenden Dienstleistung (*)

– Bestellt am (*)/erhalten am (*)

– Name des/der Verbraucher(s)

– Anschrift des/der Verbraucher(s)

– Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier)

– Datum

__________
(*) Unzutreffendes streichen